Der Gesundheitstag | 27 Dinge, die du wissen solltest

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Du planst einen Gesundheitstag oder spielst mit dem Gedanken? In diesem Artikel lernst du 27 Dinge, die du dazu unbedingt wissen solltest. Von 14 Ideen und Beispielen über das konkrete Programm bis zu den Kosten findest du alles hier!

Gesundheitstag

Gesundheitstag

In der betrieblichen Gesundheitsförderung gibt es ein sehr beliebtes Element zur Gesundheitsförderung der Mitarbeiter und zwar: Den Gesundheitstag! In diesem Artikel zeigen wir dir, wie dein Gesundheitstag bei dir im Unternehmen garantiert ein Erfolg wird und auf welche 27 Dinge, du achten solltest!

Warum ein Gesundheitstag?

Ein Gesundheitstag ist ein sehr effektives Instrument, viele Mitarbeiter zu einem bestimmten Thema zu erreichen. Machst du über mehrere Jahre jedes Jahr einen Gesundheitstag können sich deine MitarbeiterInnen schon gut auf den Tag einstellen und freuen sich schon im Vorhinein, was ihnen dieses Jahr geboten wird. In diesem letzten Satz liegt auch die große Herausforderung: Die Mitarbeiter wollen immer wieder etwas Neues und hier muss man sich jedes Jahr immer wieder neu erfinden.

Deswegen findest du hier Tipps zur Planung und viele Ideen für deinen Gesundheitstag, damit dieser ein voller Erfolg wird!

Gesundheitstag planen | 5 Schritte zum perfekten Gesundheitstag

Gesundheitstag Infografik
Der Weg zum perfekten Gesundheitstag
(*klick auf das Bild für die volle Größe*)

Jeder erfolgreiche Gesundheitstag basiert auf einer starken Planung. Diese ist dein Fundament, damit der Gesundheitstag individuell auf deine Firma und deine Mitarbeiter zugeschnitten ist.

Wenn du dich schon länger mit der betrieblichen Gesundheitsförderung beschäftigst, kennst du den dahinterstehenden Prozess schon. Dieser Prozess sorgt dafür, dass du ein maßgeschneidertes Gesundheitskonzept für dein Unternehmen bekommst. Alle BGF-Profis mit bereits vorhandener Analyse können gleich zu den 14 Ideen für den Gesundheitstag gehen. Hast du dein Unternehmen noch nicht analysiert, machen wir das nun gemeinsam heruntergebrochen auf den Gesundheitstag.

Schritt 1: Analyse

In der Analyse finden wir nun heraus, was deine Mitarbeiter überhaupt wollen bzw. in welchem Bereich sie gerne Unterstützung hätten. Den Gesundheitstag veranstaltest du für die Mitarbeiter und diese sollten ihn auch in Anspruch nehmen. Deswegen ist ein zentraler Baustein für den Erfolg die richtige Themenauswahl.

Die Motto-Auswahl für den Gesundheitstag lässt sich nicht verallgemeinern und hängt von vielen Faktoren wie der Altersstruktur, der Branche, Unternehmensgröße aber auch gesundheitlichen Zustand der Mitarbeiter ab. Ein Gesundheitstag speziell mit dem Thema „Raucherentwöhnung“ ist für ein Unternehmen mit 30 Mitarbeitern und nur einem Raucher im ganzen Betrieb sicherlich die falsche Wahl. Für einen Großkonzern mit 5.000 Mitarbeitern am Standort und einer Raucherquote von 10% kann dies genau die richtige Themenauswahl sein.

Befragungsmöglichkeiten:

  • Fragebögen
  • Mitarbeiterinterviews
  • Gesundheitszirkel
Gesundheitstag Fragebogen
Am Anfang jedes Gesundheitstages steht eine ausgiebige Analyse der Mitarbeiterbedürfnisse

Abhängig von deiner Unternehmensgröße kannst du dir nun die richtige Befragungsmöglichkeit aussuchen. Fragebögen haben den Vorteil, dass du sehr viele Leute erreichst, oft erreicht man aber nur geringe Rücklaufquoten. Bei Mitarbeiterinterviews ist der Vorteil, dass du sehr in die Tiefe gehen kannst und Dinge herausfinden, die auf den ersten Blick nicht so offensichtlich sind. Der Nachteil dabei ist, dass diese Form der Befragung sehr zeitintensiv sowohl für dich als auch für die Mitarbeiter ist. Die letzte Variante wäre noch ein Gesundheitszirkel. Dieser spiegelt das Unternehmen in kleinem Rahmen mit Vertretern aus den verschiedenen Bereichen wider. Die Gruppe erarbeitet gemeinsam Vorschläge. Diese Varianten kann man auch kombinieren, dass man zuerst eine Umfrage ausführt, die Ergebnisse zusammengefasst werden und darauf basierend im Gesundheitszirkel gemeinsam die konkrete Umsetzung erarbeitet wird.

Mögliche Fragen in der Analyse:

  • Alter, Geschlecht (je nach Firmengröße eventuell auf diesen Punkt verzichten – bei zu kleinen Firmen ist der Fragebogen sonst nicht mehr anonym genug)
  • Ich fühle mich … (… topfit, … sehr gut, … könnte besser sein, … körperlich ausgelaugt)
  • Wie oft bewegst du dich mindestens 30 Minuten pro Woche? (0, 1-2, 3-4, öfter als 4)
  • Welche Sportarten machst du in deiner Freizeit (offene Frage)
  • Fühlst du dich durch deine Arbeit herausgefordert? (Skala 1-5)
  • Bekommst du Lob von deinem Vorgesetzten? (Skala 1-5)
  • Fühlst du dich im Unternehmen wertgeschätzt? (Skala 1-5)
  • Fühlst du dich in deiner Arbeit überfordert? (Skala 1-5)
  • In welchem Bereich würdest du im Unternehmen mehr Unterstützung benötigen? (offene Frage)
  • In welchem gesundheitlichen Bereich würdest du dich über Workshops, Vorträge und Firmenaktionen freuen? (offene Frage)
  • Wir planen für dieses Jahr einen Gesundheitstag. Welche Themen würdest du dir dort wünschen? (offene Frage)

Dies ist ein exemplarischer Aufbau wie so ein Fragebogen aussehen könnte. Natürlich kannst du in diesem Bereich auch professionelle Unterstützung hinzuziehen. Der Fragebogen soll dir einmal einen ersten Anhaltspunkt geben, in welche Richtung es gehen kann.

Am Ende des 1. Schrittes solltest du nun einen Überblick haben, was deine Mitarbeiter gerne hätten und was ihre Probleme / Sorgen sind.

Wichtiger Tipp:

  • Kennst du folgendes Zitat von Henry Ford: „Wenn ich die Leute gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie gesagt schnellere Pferde.“? Oft kennt man nicht alle Möglichkeiten, deswegen gibt es nur die Standardantworten und man findet nur schwer heraus, was die Mitarbeiter wollen. Bei uns in Firmen sagen öfter die Verantwortlichen für den Gesundheitsbereich, dass Sportler die Bürofit-Einheit nicht benötigen würden. Nur weil man Sportler ist, heißt das jedoch noch lange nicht, dass man nicht dieselben Probleme wie alle anderen Büroangestellte hat. Einmal gab es einen Mitarbeiter, der 4 Mal in der Woche Sport betrieben hat. Am öftesten machte er Laufeinheiten. Seine Haltung beim Laufen war jedoch die gleiche wie im Büro. Nachdem er die Übungen brav eingebaut hatte, konnte er seinen Sport das erste Mal richtig machen. Bei ihm ist es ein extremes Beispiel – doch wir merken in jeder Einheit, dass die Sportler am aufmerksamsten zuhören. Also sobald deine Mitarbeiter den ganzen Tag sitzen – egal ob schon mit oder noch ohne Probleme, ist für dich die Idee 13 sehr interessant sein. Patrik bindet dann in jeder Einheit die Mitarbeiter egal ob Sportler oder eher Bewegungsresistent mit sehr viel Feingefühl ein.

Nach der Analyse hast du nun ein gutes Bild über die Mitarbeiterwünsche, das dir jetzt sehr nützlich sein wird:

Schritt 2: Die Planung | Das Programm am Gesundheitstag

Gesundheitstag planen Ideen und Beispiele
Nun folgen 14 Ideen und Beispiele zur Planung des perfekten Gesundheitstages

Im zweiten Schritt geht es nun darum, Ideen für den Gesundheitstag zu finden und diese konkret zu einem Konzept zusammenzufügen.

Varianten, was du an einem Gesundheitstag machen kannst, gibt es zahlreiche, um dir eine kleine Hilfestellung zu geben, wie du deinen Gesundheitstag aufbauen kannst, haben wir für dich eine Liste mit 14 Ideen erstellt, aus der du dir nun die Punkte herauspicken kannst, die mit deiner Analyse am besten zusammenpassen.

14 Ideen für deinen Gesundheitstag (Beispiele)

Adaptiere die Ideen so, wie sie für dich am besten passen:

  1. Bewegung (Laufen, Nordic Walking, Yoga)
    Ein ganzer Tag im Zeichen der Bewegung! Schnüre für diesen Tag ein Paket aus verschiedenen Sportarten. Hier sollen sowohl Fortgeschrittene als auch Anfänger voll auf ihre Kosten kommen! Trainer zeigen den Mitarbeitern, wie sie an ihrer Technik feilen können, reden über das richtige Equipment und wie der Trainingsplan aussehen sollte. Die Kirsche am Sahnehäubchen sind verschiedene Trendsportarten, die richtig Lust auf mehr Bewegung machen. Der Fokus sollte am Spaß und der gemeinsamen Bewegung liegen. Außerdem kann dieser Gesundheitstag der Vorbereitungsstart für einen Firmenlauf sein, wofür sich die Mitarbeiter direkt an diesem Tag anmelden können. Die Laufprofis vor Ort stimmen gleich individuelle Trainingspläne auf die Mitarbeiter ab. Mehr zum perfekten Firmenlauf erfährst du in unserem Buch über die betriebliche Gesundheitsförderung im Bonuskapitel.
  2. Ernährung
    Gesundheitstag Ideen ErnährungEin Gesundheitstag über Ernährung kann ganz unterschiedlich aufgebaut sein. Hier wäre ein Mix aus spannenden Vorträgen, Workshops und Kochkursen denkbar. Wenn dein Unternehmen eine Kantine hat, kannst du diese auch miteinbeziehen. Die Herausforderung bei der Ernährung ist es, dass man das Thema für die Mitarbeiter greifbar macht. Beweise bei der Auswahl der Vortragenden ein geschicktes Händchen, damit diese das Thema wirklich gut vermitteln. Leistungsfähiger durch eine bessere Ernährung? Dieser Gesundheitstag macht es möglich!
  3. Entspannung | Gesundheitstag gegen Stress
    Deine Analyse ergab, dass die Mitarbeiter hochgradig gestresst sind? Dann ist dein Thema für den Gesundheitstag schon klar! In der betrieblichen Gesundheitsförderung erreicht man die besten Ergebnisse, wenn man auf der Verhaltens- und Verhältnisebene arbeitet. Die Verhaltensebene ist das Verhalten eines jeden einzelnen Mitarbeiters (z.B. Bewegung in der Freizeit) und die Verhältnisebene sind die äußeren Einflüsse und Umstände im Unternehmen, von denen die Gesundheit beeinflusst wird. Am Gesundheitstag arbeitest du mit den Mitarbeitern auf der Verhaltensebene. Daneben solltet ihr aber noch einen Experten ins Unternehmen holen, der mit euch die Verhältnisse ansieht. Am Gesundheitstag selbst kannst du super kurze Entspannungseinheiten, Beratungen zu übermäßigen Stress, einen allgemeinen Vortrag, Meditationseinheiten und Klangschalenmassagen anbieten. Passe die Beispiele wieder genau auf dich und dein Unternehmen an, so dass du für euch die besten Ergebnisse erzielst.
  4. Gesundheitsstraße (Herz-Kreislauf-System)
    Gesundheitsstraße am GesundheitstagBei Gesundheitstagen eine beliebte Möglichkeit ist eine sogenannte Gesundheitsstraße. Bei einer Gesundheitsstraße gibt es verschiedene Stationen, wo man von Ärzten von Kopf bis Fuß durchgecheckt wird. Mögliche Messwerte wären zum Beispiele: Die allgemeine Fitness (Ruhepuls, Belastungspuls), ein Bluttest, Koordinationstests, eine Körperfettmessung, Verkürzungen- / Muskuläre Dysbalancen-Check und / oder ein Wirbelsäulenscreening. Diese Messwerte sind die Grundlage für individuelle Handlungsempfehlungen. Ist die Gesundheitsstraße jedes Jahr ein Teil des Gesundheitstages, kann man den Mitarbeitern auch noch eine Möglichkeit geben, die Werte jedes Jahr zu vergleichen. Das schafft zusätzliche Motivation und hat einen nachhaltigen Effekt. Mit einer Gesundheitsstraße kannst du einen kompletten Gesundheitstag ausfüllen oder es als Teilbereich anbieten.
  5. Raucherentwöhnung
    Das Eingangsbeispiel zeigte dir bereits, dass eine Raucherentwöhnung Sinn machen kann, wenn es eine dementsprechende Anzahl von Rauchern gibt und in der Analyse ermittelt wird, dass hier der Wunsch nach Unterstützung herrscht (hier musst du den Fragebogen dementsprechend anpassen / erweitern, damit du diese Ergebnisse bekommen kannst). Beim Thema Raucherentwöhnung gibt es oft auch viele Angebote der Krankenkassen. Erkundige dich einmal bei ihnen, welchen Teil sie für den Gesundheitstag beisteuern können.
  6. Gesundes Führen
    Gesundheitstag Idee Gesundes FührenSind dir die Fragen aufgefallen, ob die Mitarbeiter öfter Lob im Unternehmen bekommen bzw. sich wertgeschätzt fühlen? Sollten hier die Führungskräfte unterdurchschnittlich schlecht abschneiden, wäre es eine Überlegung wert, einen Gesundheitstag speziell zum Thema „Gesundes Führen“ zu organisieren. Der Gesundheitstag startet am besten mit einem allgemeinen Vortrag, an dem alle Führungskräfte verpflichtend teilnehmen. In diesem Vortrag bekommen sie in maximal 45 Minuten eine Einführung, warum gesundes führen wichtig ist und welche Angebote sie an diesem Tag beanspruchen können. Denkbar wären eine Kombination aus Workshops und individuellen Coachings. Dieser Tag ist der Startpunkt für eine neue Unternehmenskultur.
  7. Sehen / Hören
    Oft vernachlässigt aber trotzdem essentiell! Es dauert lange bis sich die Seh- und Hörleistung verschlechtert. Gerade dieser schleichende Prozess bildet eine große Gefahr, weil man die Verschlechterung beinahe gar nicht wahrnimmt. Seh- und Hörtests sind also auch gute Ideen und eine interessante Variante für einen Gesundheitstag.
  8. Rückenschmerzen
    Die Volkskrankheit Nr. 1: Rückenschmerzen! Ein ganzer Tag nur im Zeichen des Rückens. Egal ob in der Pflege, in Industriebetrieben oder im Büro der Rücken ist extremen Belastungen ausgesetzt. Wirbelsäulenscreenings, ergonomisches Arbeiten, verschiedene Bewegungskurse, Faszien-Workshops oder individuelle Physiotherapiebehandlungen. Bei diesem Thema hast du viele Möglichkeiten, wie du den Gesundheitstag aufbauen kannst.
  9. Burnout / Zeitmanagement
    Das ernstzunehmende Thema „Burnout“ verdient eindeutig einen eigenen Tag. Die Sensibilisierung auf dieses Thema vermeidet lange Krankenstände. In der Kombination mit Zeitmanagement-Workshops und sensibilisierten Führungskräften kann dieser Gesundheitstag eine wertvolle Investition für dein Unternehmen sein.
  10. Projekt „Zucker“
    Gesundheitstag Ideen ZuckerBei den 37 Gesundheitsmaßnahmen in der BGF stellten wir dir schon das Projekt „Zucker“ vor. Frauen sollten 25g und Männer maximal 30g Zucker zu sich nehmen. Laut der WHO beträgt die Durchschnittszuckerzufuhr jedoch stolze 131g! Wie wäre es mit spannenden Fachvorträgen, Einkaufsschulungen und angepasstem Kantinenessen an diesem Tag? Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, wie du das Programm gestaltest. Außerdem kannst du eine Zuckerstraße machen, wo du mit Zuckerwürfeln simulierst, wie viel Zucker verschiedene Produkte beinhalten und wie viel Stunden Bewegung es benötigt, diese Zuckermengen wieder zu verbrennen. Baue auch unbedingt Produkte ein, die man nicht unbedingt mit Zucker verbindet (z.B. Tiefkühlpizza oder Ketchup).
  11. Firmenfitness (Abnehmen)
    Dieser Gesundheitstag macht deine Firma fit! Übergewicht löst Diabetes, Bluthochdruck, Herzkrankheiten oder Rückenschmerzen aus und verkürzt die Lebenszeit beträchtlich. Außerdem sind fitte Mitarbeiter für dein Unternehmen leistungsfähiger. Anfangen kann man mit einem Gesundheitscheck. Darauf basierend erhält jeder individuelle Handlungsempfehlungen. Ergänzt wird das Programm mit verschiedenen Sporteinheiten und Ernährungscoachings. Dabei soll wieder der Spaß im Vordergrund stehen, um den Mitarbeitern zu zeigen, dass das ganze Thema auch lustig sein kann.
  12. Kommunikation
    Einen Gesundheitstag über das Thema „Kommunikation“? Wie diese Idee zu einem Gesundheitstag passt? Schauen wir uns den Sachverhalt von einer anderen Seite an: Was löst eine schlechte Kommunikation in einem Unternehmen aus? Frustration, Wut, eine schlechte Außenwirkung und ein miserables Betriebsklima. Alles Dinge, die sich negativ auf die Gesundheit auswirken. Wie wäre es mit Workshops mit den Titeln „So werden Sie zum Kommunikationsprofi“, „Richtig kritisieren“, „Zum Kundenversteher in nur 1,5 Stunden“, „Umgang mit Beschwerden und Konflikten“, „Überzeugende Körpersprache“, „Erfolgreiche Rhetorik“, „Präsentieren wie ein Profi“, „Meetings leiten wie ein Wesir“? Mit diesen Vorschlägen schnürst du ein tolles Paket für den Gesundheitstag.
  13. Bürofit-Gesundheitstag
    Bürofit Gesundheitstag
    Physiotherapeut Patrik Ruhdorfer (re.) macht auch die Mitarbeiter in deinem Unternehmen fit fürs Büro

    Rückenschmerzen, Nackenverspannungen, Schulterprobleme – drei von vielen typischen Problemen von Büroangestellten. Warum nicht dazu einen ganzen Tag widmen? „Sitzen ist das neue Rauchen“ ist nicht umsonst ein Ausspruch, der immer mehr an Bedeutung gewinnt. Es entstehen immer mehr Arbeitsplätze mit rein sitzenden Tätigkeiten und die Mitarbeiter leiden unter dieser Belastung sehr. Wie kann das Programm also für einen Bürofit-Gesundheitstag aussehen? Der Arbeitsmediziner in deinem Unternehmen sorgt für perfekt ergonomisch abgestimmte Arbeitsplätze, dazu gibt es Übungen direkt fürs Büro! Bei den Übungen direkt fürs Büro, helfen wir dir weiter. Wir kommen zu dir in die Firma und gestalten mit dir zusammen den Gesundheitstag – egal ob in Österreich, Deutschland oder der Schweiz, wir kommen zu dir direkt in dein Unternehmen und machen deine Mitarbeiter fit fürs Büro (mit Einheiten bis zu 12 Personen). Außerdem geben wir dir noch Tipps, welche Programmpunkte noch zu deinem Gesundheitstag gut passen würden, abgestimmt auf deine Unternehmensgröße. Melde dich einfach unter unserer Business-Seite und wir besprechen mit dir alle Details am Telefon und machen deinen Gesundheitstag zu einem Erfolg 🙂

  14. Das Rundherum
    Nicht nur das Programm am Gesundheitstag ist wichtig, sondern auch das Rundherum. Gesunde Snacks, eine Smoothiebar, frisches Obst – alles zusätzliche Elemente, die den Gesundheitstag gelungen abrunden. Wie wäre es mit Ideen wie einem Fahrradfrühjahrscheck, einer Laufschuhberatung, einem Gewinnspiel für alle Teilnehmer, verschiedene Challenges, Schätzspiele oder einem Wettbewerb für neue Gesundheitsideen in deinem Unternehmen? Sei kreativ und kreiere ein tolles Gesundheitsevent für die Mitarbeiter!

Passe die Themen nun auf dich an. Du kannst bestimmte Themen natürlich auch kombinieren. Stelle dabei immer die Bedürfnisse der Mitarbeiter in den Vordergrund und überlege dir, wie du ihnen viele Anreize gibst, die Angebote in Anspruch zu nehmen.

Beispielsweise kannst du den Gesundheitstag auch unter das Motto „Work-Life-Balance“ stellen und dir aus den 14 Ideen die Elemente heraussuchen, die zu diesem Motto passen.

Du interessierst dich noch für weitere Beispiele, was du für die Gesundheit deiner Mitarbeiter im Unternehmen machen kannst? Hier findest du 37 Maßnahmen in der betrieblichen Gesundheitsförderung!

Schritt 3: Der Gesundheitstag

Also du hast nun durch die verschiedenen Gesundheitstagideen ein passendes Motto gefunden, das genau zu deinen Mitarbeitern passt. Wie geht es weiter?

Kosten für Gesundheitstag

Gesundheitstag KostenIn Unternehmen spielt der Kostenfaktor auch immer eine gewisse Rolle. Allgemeine Aussagen zutreffen, gestaltet sich jedoch schwierig. Die Kosten hängen von vielen Faktoren ab: Wie groß ist dein Unternehmen bzw. wie groß ist dein Gesundheitstag (sprich wie viele Workshops / Vortragende sind geplant)? Wie hochkarätig sind deine Vortragenden? Welches Thema hast du ausgewählt? Wie qualitativhochwertig soll der Gesundheitstag sein? Was bietest du den Mitarbeitern rundherum?

Solltest du eine genaue Einschätzung vor dem Gesundheitstag haben wollen, bleibt dir also nichts anderes übrig, als eine Liste zu schreiben, welche Kostenposten der Gesundheitstag beinhaltet und dann die Kosten entweder abzuschätzen oder gleich direkt Angebote einzuholen. Pauschale Zahl können wir dir deswegen keine liefern.

In unserem Fall klären wir mit dir ab, was du gerne hättest und du hast dann innerhalb von 24 Stunden ein konkretes Angebot am Tisch liegen, wie dein Bürofit-Gesundheitstag aussieht und wie hoch die Investition in die Mitarbeiter für dein Unternehmen ist.

Spare auf keinen Fall bei der Gesundheit der Mitarbeiter und versuche die Kosten zwar im Hinterkopf zu behalten, jedoch auch deinen Mitarbeitern etwas zu bieten!

Finden von guten Anbietern

Die Suche nach guten Anbietern gestaltet sich manchmal gar nicht so leicht und man muss schon intensiv im Internet danach suchen und nach Empfehlungen fragen. Die Suche musst du nicht regional beschränken, sondern du kannst dir aus dem ganzen deutschsprachigen Raum die besten Leute zusammensuchen.

Achte dabei auf die Spezialisierung. Von welchem Arzt würdest du dein Knie operieren lassen: Von einem Allgemeinmediziner, der so gut wie alles macht, oder von einem Arzt, der sich auf die Operation von Knien spezialisiert hat? Natürlich gehst du zum Spezialisten! Darauf solltest du auch bei den Anbietern achten. Es gibt viele Leute, die machen alles ein bisschen, aber nichts so richtig gut. Und dann gibt es Spezialisten, die haben sich auf eine Sache fokussiert, und bringen hier Spitzenleistungen. Verstehst du den Gedankengang dahinter?

So ist es auch bei uns. Wir arbeiten nur mit Büroangestellten, die den ganzen Tag sitzen, und haben uns auf deren typischen Büroprobleme spezialisiert. Das liefert den Vorteil für dich, dass wir erstens eine Menge Erfahrung haben, was genau diese Leute im Büro brauchen, wie die Einheiten aufgebaut sein sollten und welche Übungen besonders gut ankommen. Außerdem können wir noch aus einen Pool an verschiedenen Tools zurückgreifen, damit deine Mitarbeiter nachhaltig nach dem Gesundheitstag weiterarbeiten können. Sitzen bei dir die Mitarbeiter viel im Unternehmen? Dann findest du hier mehr Informationen!

P.S. Solltest du zum Beispiel in einem Industriebetrieb arbeiten und es gibt 500 Büroangestellte und 2.500 Mitarbeiter in der Produktion, haben wir für dich hier auch Lösungen, wie der Gesundheitstag am besten aufgebaut sein sollte, damit jeder Mitarbeiter zu 100% einen auf ihn angepassten Gesundheitstag bekommt. Zum Kontaktformular

Einladung zum Gesundheitstag (Kommunikation, Kommunikation, Kommunikation)

Einladung zum GesundheitstagHast du bereits unser Buch über die betriebliche Gesundheitsförderung gelesen? Wenn ja, wirst du bereits wissen, wie wichtig das Thema „Kommunikation“ für eine erfolgreiche betriebliche Gesundheitsförderung ist. Du kannst den besten Gesundheitstag mit genau angepassten Inhalten für deine Mitarbeiter anbieten, sollte jedoch keiner kommen oder keiner etwas davon wissen, waren die ganzen Bemühungen umsonst!

Deswegen ist es wichtig, dass du dir bereits im Vorhinein eine gute Kommunikationsstrategie überlegst, wie du so viel wie möglich Mitarbeiter mobilisiert. Welche Kommunikationskanäle hast du in deiner Firma zur Verfügung? Gibt es ein Intranet, verwendet ihr E-Mails, ein Schwarzes Brett oder Monitore im Unternehmen? Was immer sehr gut funktioniert ist, die Mitarbeiter persönlich anzusprechen und auf den Gesundheitstag hinzuweisen. In größeren Unternehmen ist das natürlich ein bisschen schwer, diese Maßnahme kann trotzdem punktuell eingesetzt werden.

Versuche auch die Führungskräfte einzubinden. Führungskräfte sind Vorbilder und diese können die Informationen über den Gesundheitstag an ihr Team gut weitergeben. Zeig in persönlichen Gesprächen den einzelnen Führungskräften auf, warum sie am Gesundheitstag teilnehmen sollten und welchen Vorteil der Gesundheitstag für ihr Team hat.

Die Anmeldung für die Einheiten mit begrenzter Teilnehmerzahl und fixen Zeiten kannst du entweder über euer internes Firmensystem umsetzen oder Doodle verwenden. Das erspart dir einiges an Verwaltungsaufwand.

Schritt 4: Öffentlichkeitsarbeit / Social Media

Zusammen mit deiner Public Relations- bzw. Marketingabteilung kannst du den Gesundheitstag auch für eine Pressemitteilung oder andere Marketingaktionen nutzen. Der Gesundheitstag ist eine gute Gelegenheit, um die positive Wahrnehmung deines Unternehmens zu stärken bzw. weiterauszubauen. Außerdem stärkst du deine Arbeitgebermarke.

In der Pressemitteilung kannst du 1-2 Fotos vom Gesundheitstag anfügen und beschreiben, was an diesem Tag in deinem Unternehmen passiert ist und im Idealfall auch Namen von bekannten Vortragenden erwähnen, dass das Vertrauen in dein Unternehmen stärkt. Mit der Marketingabteilung könnt ihr euch überlegen, wie ihr den Tag über eure Social Media-Plattformen begleitet. Soll es ein Video vom Tag geben, macht ihr Fotos oder vielleicht sogar einen direkten Live-Einstieg, wo eurer Unternehmenscommunity gezeigt wird, wie der Gesundheitstag bei euch aussieht. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und schafft sehr viel Nähe zu eurer Community!

Schritt 5: Nachbereitung

Nach dem Gesundheitstag ist vor dem Gesundheitstag! Du hast nun also einen tollen Gesundheitstag organisiert, die Mitarbeiter waren begeistert und die Chefetage hat deine gute Arbeit gelobt. Doch wie geht es nun weiter?

Wichtig ist schon während dem Gesundheitstag den Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, dass sie ihre Ideen für zukünftige Gesundheitstage einbringen können. Außerdem solltest du gleich für den nächsten Tag bzw. auch schon während des Gesundheitstages Feedbackbögen vorbereitet haben, damit du eine gute Einschätzung bekommst, welche Inhalte gut angekommen sind, wo es noch Verbesserungspotential gibt und was sich deine Mitarbeiter in der Zukunft wünschen.

Nachhaltigkeit des Gesundheitstages

Nachhaltiger Gesundheitstag
Wie sichert man die Nachhaltigkeit eines Gesundheitstages?

Die Unternehmensführung bewertet den Erfolg des Gesundheitstages daran, wie nachhaltig dieser für das Unternehmen ist und welche Ergebnisse das darin investierte Geld erzielte.

Ein einzelner Gesundheitstag bewirkt jedoch noch keine Wunder! Der Schlüssel zum Erfolg in der betrieblichen Gesundheitsförderung ist das kontinuierliche Umsetzen von Maßnahmen in den verschiedensten Bereichen. Das muss der Unternehmensführung natürlich bewusst sein. Wie kannst du den Gesundheitstag aber trotzdem so nachhaltig wie möglich gestalten?

3 mögliche Varianten für einen nachhaltigen Gesundheitstag:

  • Weiterführende Tools / UnterlagenBieten die Vortragenden noch weitere Unterlagen an, mit denen die Mitarbeiter selbst für sich weiterarbeiten können? Im Gespräch mit deinen potentiellen Kooperationspartnern solltest du diesen Punkt auf jeden Fall ansprechen. Etwas in einem Vortrag zu hören bzw. in einer geführten Einheit zu machen, ist etwas anderes, wie wenn man es dann selbst in seinen Alltag integrieren soll. Vielleicht findest du gute Anbieter, die die Mitarbeiter nach dem Vortrag abholen, wo sie sind und ihnen Tools und Inhalte zum Weiterarbeiten mitgeben können.
  • Regelmäßige Auffrischung
    Ein Punkt, den du firmenintern umsetzen kannst, ist die Regelmäßigkeit nach dem Gesundheitstag. Die Mitarbeiter brauchen immer wieder Impulse bzw. Gedankenanstöße, die die gelernten Inhalte wieder in Erinnerung rufen. Wie wäre es nach dem Gesundheitstag zum Beispiel mit einer kurzen Einheit jeden 1. Montag im Monat? Oder besprich mit dem Vortragenden, was ihr zum Beispiel in einem halben Jahr machen könntet, um alle Tipps und Ratschläge wieder aufzufrischen. Spätestens zwei Wochen vor dem neuerlichen Termin fangen die Mitarbeiter die gelernten Inhalte zu integrieren, damit sie sich keine Blöße geben.
  • Social Media-Kanäle
    Oft liegen einfache Lösungen so Nahe! Hat dein Vortragender vielleicht Social Media Kanäle, auf denen er regelmäßig Inhalte veröffentlicht? Wenn das zutrifft, hast du den Jackpot geknackt! Verteile nach dem Gesundheitstag einfach die Links zu den Kanälen und jeder Mitarbeiter kann nun selbst für sich weiterarbeiten. Wir veröffentlichen zum Beispiel auch regelmäßig und völlig kostenlos viele Übungen und Tipps rund um das Büro. Auf unserem Youtube-Channel kannst du dir zum Beispiel gleich die erste Übung fürs Büro ansehen und auf der Facebookseite findest du noch viele weitere Videos und einen Blick hinter die Kulissen. Für dich also gleich die Aufgabe, wenn dir der Artikel bis hier her gefallen hat: Beide Kanäle liken bzw. abonnieren, so bleibst du nämlich immer Uptodate und bekommst regelmäßig neue Übungen fürs Büro!

Mit diesen 3 Varianten hilfst du, den Gesundheitstag nachhaltig zu gestalten und du kannst deiner Chefetage vorweisen, welche Maßnahmen du gesetzt hast, damit die Mitarbeiter langfristig von diesem Tag profitieren!

27 Dinge, die du für deinen Gesundheitstag unbedingt wissen solltest:

Du hast nun einen Einblick bekommen, wie dein Gesundheitstag ein voller Erfolg wird. Jetzt findest du noch einmal einen Überblick über die 27 Punkte, auf die du unbedingt achten solltest:

Gesundheitstag
Alle 27 Punkte für einen perfekten Gesundheitstag noch einmal auf einen Blick
  1. Ein Gesundheitstag ist ein super Instrument, Mitarbeiter auf ein bestimmtes Thema zu sensibilisieren und ihnen Hilfestellungen anzubieten.
  2. Eine gut vorbereitete Planung ist das starke Fundament für deinen Gesundheitstag.
  3. Jeder erfolgreiche Gesundheitstag startet mit einer ausgiebigen Analyse.
  4. Such für dich das passende Analyseinstrument bzw. eine Kombination aus den Möglichkeiten (Gesundheitszirkel, Fragebögen, Mitarbeiterinterviews).
  5. Erstelle einen guten Mix aus offenen und geschlossenen Fragen. Bei geschlossenen Antwortmöglichkeiten (z.B. mit einer Skala von 1 bis 5) kannst du objektiv Werte messen. Offene Fragestellungen helfen dir dabei, neue Ideen zu bekommen und herauszufinden, welche Dinge deine Mitarbeiter wirklich interessieren.
  6. Denke immer an das Zitat von Henry Ford: „Wenn ich die Menschen gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie gesagt schnellere Pferde.“ Deine Mitarbeiter kennen oft noch nicht alle Möglichkeiten.
  7. Suche aufgrund der 14 Ideen das passende Thema für deinen Gesundheitstag.
  8. Biete viele interaktive Möglichkeiten an, wo deine Mitarbeiter aktiv etwas zu tun und zum Anfassen haben. Diese Dinge bleiben den Mitarbeitern im Kopf.
  9. Dein gelungener Gesundheitstag ist ein guter Mix aus Vorträgen, aktiven Workshops und verschiedenen Teststationen, wo die Mitarbeiter gesundheitsrelevante Werte von sich ermitteln lassen können.
  10. Der Gesundheitstag könnte der Startpunkt für eine gemeinsame Firmenlaufvorbereitung sein.
  11. Kochkurse sind beim Thema Ernährung eine super Möglichkeit für eine interaktive Teilnahme.
  12. Überlege dir auch Aktivitäten und Aktionen, die deinen Gesundheitstag abrunden wie gesunde Snacks, frisches Obst oder ein Gewinnspiel.
  13. Führungskräfte sind Vorbilder. Diese sollten auf jeden Fall ihr Team mobilisieren und auch selbst an den Aktivitäten teilnehmen.
  14. Die Kosten für einen Gesundheitstag kann man nicht pauschal bestimmen. Diese hängen von vielen individuellen Faktoren ab. Deswegen kommst du um den Griff zum Stift und ein Blattpapier nicht herum, um alles zu kalkulieren (was jedoch innerhalb kurzer Zeit erledigt ist).
  15. Spare nicht bei der Gesundheit der Mitarbeiter. Versuche das auch deiner Unternehmensführung zu vermitteln. Jeder investierte Euro ist eine wertvolle Investition. Studien haben bewiesen, dass Gesundheitsmaßnahmen einen Return-on-Investment von 1:3 haben. Das heißt, jeder investierte Euro kommt dreifach zurück.
  16. Bevorzuge immer Spezialisten (oder soll doch der Allgemeinmediziner dein Knie operieren?).
  17. Wähle die Vortragenden sorgfältig aus, dass sie das Thema mit einem gewissen Charme und praxisnahe vermitteln können.
  18. Die Kommunikation ist das A und O für einen erfolgreichen Gesundheitstag! Überlege dir eine gute Kommunikationsstrategie, um so viele Mitarbeiter wie möglich zu mobilisieren.
  19. Zur Anmeldung kannst du dein firmeninternes System oder als Alternative Doodle verwenden. So sparst du dir viel Verwaltungsaufwand.
  20. Nutze den Gesundheitstag, um deine Arbeitgebermarke und deine öffentliche Wahrnehmung zu stärken.
  21. Über die Social Media-Kanäle deiner Firma kann die Marketingabteilung einen tollen Einblick hinter die Kulissen des Gesundheitstages liefern.
  22. Eine gute Nachbereitung ist das Fundament für zukünftige erfolgreiche Gesundheitstage.
  23. Gib den Mitarbeitern schon direkt am Gesundheitstag die Möglichkeit, den Feedbackbogen auszufüllen.
  24. Ein einzelner Gesundheitstag verändert noch nicht das Verhalten der Mitarbeiter um 180 Grad. In der betrieblichen Gesundheitsförderung ist kontinuierliche Arbeit sehr wichtig!
  25. Frage deinen Vortragenden, ob er noch weiterführende Unterlagen / Tools für die Mitarbeiter hat, damit die Mitarbeiter langfristig vom Gesundheitstag profitieren. Bei uns gibt es zum Beispiel die Möglichkeit für die Mitarbeiter ein Online Coaching zu buchen, wo die Inhalte noch einmal in einem Onlinekurs verpackt sind.
  26. Auch Social Media-Kanäle der Vortragenden mit regelmäßigen, hochwertigen Inhalten sind für die Nachhaltigkeit des Gesundheitstages sehr förderlich!
  27. Habe Spaß dabei! Ein Gesundheitstag soll dir und deinen Mitarbeitern viel Spaß machen. Es ist toll, dass dir dein Unternehmen die Möglichkeit gibt, einen Gesundheitstag zu organisieren.

Wir wünschen dir nun alles Gute und sehr viel Erfolg für deinen Gesundheitstag! 🙂

Das könnte dich noch interessieren:

  1. Corpus Motum für deinen Gesundheitstag anfragen (schnell anfragen, um Verfügbarkeit an bestimmtem Datum zu sichern)
  2. Buch „Betriebliche Gesundheitsförderung | Was du von Unternehmen wie Daimler, Google oder der Deutschen Post lernen kannst!“ – Jetzt Buch auf Amazon bestellen

Betriebliche Gesundheitsförderung Buch

Mehr zum Thema:


Über Corpus Motum

Die Experten fürs Büro

Hallo, wir sind Patrik und Tobias und gemeinsam sind wir Corpus Motum. Patrik (re.) ist Physiotherapeut und hilft den Mitarbeitern in deinem Unternehmen bei den Problemen im Büro. So gehören Rückenschmerzen oder Nackenschmerzen schon bald der Vergangenheit an 🙂 Besuche uns auf Facebook für viele kostenlose Videos und Goodies fürs Büro oder frag Corpus Motum direkt für dein Unternehmen an!