Renn dich nicht zu Tode – Nutze die Effekte eines Kräftigungstrainings!

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Krafttraining besser als Ausdauertraining?Du willst abnehmen oder dich einfach wohler in deiner Haut fühlen? Dann unterschätze nicht die Wirkung eines gezielten Krafttrainings!

Krafttraining kann sehr vielfältig sein. Ob mit Therabändern, Hanteln oder dem eigenen Körpergewicht – es gibt extrem viele Formen. Die meisten Menschen assoziieren mit Krafttraining muskelbepackte Bodybuilder. Doch keine Angst so werden Sie nicht ausschauen, dafür benötigen die Athleten eine penible abgestimmte Kombination aus Training und Ernährung.

Ich mache doch regelmäßig Ausdauertraining, warum sollte ich Krafttraining machen?

Kennst du bereits den Unterschied von Ausdauer- zu Krafttraining? Am leichtesten Vergleichen kann man es mit seinem Einkommen. Dort gibt es auch ein aktives und passives. Für das Aktive wird man für die Stunden, die man arbeitet 1:1 bezahlt. Wenn man mehr Stunden arbeitet, bekommt man mehr Geld. Das passive Einkommen stellt eine Leistung dar, die man einmal erstellt hat und für die man regelmäßig Geld bekommt. Vereinfacht könnte das jetzt ein selbsterstelltes Lied sein, für welches man monatlich Lizenzgebühren bekommt. Verstehst du? So ähnlich ist es auch beim Kraft- und Ausdauertraining. Eine Joggingrunde stellt jetzt unser aktives Einkommen dar. Je weiter und schneller du läufst, umso mehr Kalorien wirst du verbrennen. Also für die zurückgelegte Strecke bekommst du 1:1 immer etwas zurück. Und im Umkehrschluss ist das Krafttraining unser passives Einkommen. In dieses investiere ich einmal Zeit, um Muskeln aufzubauen, die dann aber auch während der Ruhephase für mich arbeiten und ein mehr an Kalorien verbrennen. So brauchen meine Muskeln auch im Schlaf mehr Energie als die einer unsportlichen Person. Das bedeutet, dass theoretisch die Fettreserven im Schlaf dahin schmelzen. Das Prinzip sollte jetzt klar sein.

Was uns noch aus der Steinzeit geblieben ist

Laufe jetzt aber nicht der Gefahr, dass du vielleicht einmal im Jahr Muskeln aufbauen wollen und denken das restliche Jahr werden mehr Kalorien verbrannt. So schnell wie man diese aufbaut, baust du diese auch wieder ab. Dies ist unserem Körper früher aus der Evolution geblieben: Er erhält nur jene Muskeln, die er auch wirklich benötigt. Weil Muskeln kosten wie bereits oben erwähnt Energie, welche in der Steinzeit viel wert war. Der Mensch ist nämlich darauf getrimmt, so wenig Energie wie möglich zu verbrauchen. Zusammengefasst bedeutet das, die Muskeln regelmäßig beansprucht werden müssen, damit der Körper diese erhält bzw. leicht überbeansprucht werden, damit der Organismus merkt, dass er noch mehr benötigt.

Übungen, die unnötige Körperreserven dahin schmelzen lassen

Was regelmäßiges Krafttraining mit unserem Körper macht, sollte nun klar sein. Doch welche Übungen sind zu empfehlen? Am effizientesten arbeitet man mit Übungen, die möglichst große Muskelgruppen wie den Oberschenkel, das Gesäß oder den Rücken beanspruchen. Umso größer der Muskel ist, umso mehr Kalorien verbrennt er während dem Training und vor allem auch in der Ruhephase. Übungen für kleine Muskeln wie zum Beispiel den Bizeps können natürlich auch gemacht werden, wobei diese aber nicht so effektiv sind wie die anderen. Am besten macht man Ganzkörperübungen, wo der ganze Bewegungsapparat mitarbeiten muss.

Die Wichtigkeit von Krafttraining sollte nun jedem Bewusstsein. Neben dem Ausdauertraining sollte dieses nun regelmäßig eingebaut werden. Dir fehlen noch die entsprechenden Übungen dazu? Dann lies noch weiter in unserem Blog und sieh dir unbedingt direkt unsere Videos auf unseren Youtube-Channel an (www.youtube.com/corpusmotum). Hier erfährst du alles wichtige, was den Körper und Geist angeht und du wirst schon bald ein neues Lebensgefühl bekommen!

Du willst ein Komplettkonzept, dass du nur noch 1:1 ausführen musst und dich nirgends lästig durchklicken musst? Dann ist unser Buch etwas für dich! Hier kommst du mit minimalem Zeitaufwand zum maximalen Erfolg. Investier diesen kleinen Geldbetrag in dich und dein Leben (Amazon verschickt das Buch sogar versandkostenfrei). Gibt es noch Argumente dagegen? (du musst natürlich noch nicht unbedingt Rückenschmerzen haben. Der Inhalt ist auf die Arbeit im Büro zugeschnitten. Die Rückenschmerzen kannst du so direkt am Schreibtisch im Sitzen oder Stehen lindern/vorbeugen. Und alles natürlich schweißfrei!)

PatrikTobiasCorpus Motum – die Bewegungsrevolution

Hallo, wir sind Tobias und Patrik und gemeinsam sind wir die Bewegungsrevolution. Patrik (vorne) ist selbstständiger Physiotherapeut und Tobias ist Fitnesspraktiker. Wir zeigen dir, wie Bewegung Spaß macht und wie du sie zeiteffizient in deinen Alltag integrieren kannst. Besuch uns auf Facebook, um nichts mehr zu versäumen. Wir freuen uns auf dich! 🙂