Neujahrsvorsätze endlich umsetzen | 3 Powertipps

Eingetragen bei: Allgemein | 0
Neujahrsvorsätze umsetzen
Neujahrsvorsätze umsetzen | 3 Powertipps

Du willst deine Neujahrsvorsätze endlich konsequent umsetzen? Dann bekommst du hier 3 Powertipps, wie du dieses Jahr deinen Vorsätzen endlich treu bleibst!

Hier findest du übrigens 57 Ideen für Neujahrsvorsätze!

Neujahrsvorsätze umsetzen | Actionplan

Mehr Bewegung, gesünder Essen, mit dem Rauchen aufhören – drei Klassiker auf der der Liste der Neujahrsvorsätze. Und das Beste an dieser Liste? Man kann sie jedes Jahr erneut verwenden, weil man spätestens ein paar Tage nach dem Beginn des neuen Jahres bereits wieder alle guten Vorsätze verworfen hat. Doch dieses Jahr wird alles anders, wir haben für dich die Lösung! Setz diese drei Punkte um und das neue Jahr wird garantiert ein Erfolg:

#1 Gute Vorsätze mit Zielen aufschreiben

Was lief in die letzten Jahre falsch, dass du deine Neujahrsvorsätze nicht durchgezogen hast? Ein Punkt könnte sein, dass du nichts schriftlich fixiert hast. „Ich muss das nicht machen, ich merk mir alles“, werden sich viele denken. Sei dir da nicht so sicher! Alles schriftlich zu fixieren, hat zwei Vorteile. Erstens du wirst dir klar, was du überhaupt erreichen willst und welche Maßnahmen du dafür setzen musst. Und zweitens du wirst jeden Tag ständig daran erinnert, was du dir vorgenommen hast. Also definiere jetzt sofort deine Ziele und was du dafür machen magst, um diese Ziele zu erreichen (eine Maßnahme könnte zum Beispiel sein, drei Mal in der Woche dich für eine halbe Stunde zu bewegen). Wenn du dir alles schön übersichtlich aufgeschrieben hast, häng dir den Zettel irgendwo hin, wo du ihn jeden Tag unweigerlich siehst (z.B. auf den Kühlschrank oder den Badspiegel). Und für alle, die noch immer keinen Stift in der Hand haben – fang an, JETZT! Bevor du deine Ziele und Maßnahmen nicht definiert hast, darfst du nicht weiterlesen 😛

#2 Freund anstellen

Also du hast alles definiert und weißt jetzt, was und wie du es erreichen willst. Als nächstes holen wir uns einen kleinen Helfer zur Seite. Du bittest einen Freund, dass er dir bei deiner Mission „Neujahrsvorsätze“ hilft. Er braucht nichts weiterzutun, als dich einmal in der Woche am Sonntag anzurufen, ob du in dieser Woche alle deine Maßnahmen umgesetzt hast (deswegen ist es auch so wichtig, dass wir vorher alles definiert haben, sonst wüsste er nicht, was er kontrollieren sollte). Welchen Vorteil bringt dir das? Kannst du dich an die Schule erinnern, wo es Lehrer gab die penibel jede Hausübung kontrolliert haben? Wie hast du diese Hausübungen gemacht? Natürlich so, dass der Lehrer wenig Angriffsfläche hatte und alles dementsprechend ordentlich war. Dann gab es auch noch die Lehrer, die zwar immer Hausübung aufgaben, sie jedoch selten bis gar nicht angeschaut haben. Wie hast du diese gemacht? Meistens überhaupt nicht! Deswegen ist unser Freund als Kontrollinstanz so wichtig.

#3 Bring Feuer ins Spiel

Um das Ganze noch ein bisschen brisanter zu machen und deinen Freund noch zusätzlich zu motivieren, dass er nicht darauf vergisst dich anzurufen, könnt ihr dieses Spiel ein wenig verschärfen. Er kontrolliert dich für zwei Monate und du gibst ihm am Anfang 180€ . . . das hat jetzt sicher einmal einen allgemeinen Aufschrei gegeben, warum man das tun sollte!! Weißt du aber, was das Beste daran ist? Du kannst dir dieses Geld wieder zurück verdienen! Für jede Woche, wo du dich an deinen Plan hältst, bekommst du 20€ von ihm zurück. Führst du deinen Plan einmal nicht durch (auch wenn du nur eine einzige Einheit auslässt), dann darf sich dein Freund die 20€ der aktuellen Woche behalten. Nach neun Wochen hast du entweder die 180€ wieder bekommen oder wenn du zum Beispiel schon in der zweiten Woche aufgegeben hast, freut sich dein Freund über 160€. Das sollte für dich der nötige Motivationsschub sein, wenn du einmal ein kleines Tief durchlebst. Wichtig: Rufe deinen Freund sofort an – JETZT. Denn wir wollen ja Nägel mit Köpfen machen (du weißt ja, der Mensch ist vergesslich ;-)). Viel Spaß beim Durchstarten!

P.S. Du kannst den letzten Tipp noch variieren. Statt einem Freund das Geld zu geben, kannst du dir eine politische Partei aussuchen, die du überhaupt nicht magst. Dann legst du dir 200€ bzw. einen Geldbetrag in ein Kuvert, der richtig weh tut, und falls du deinen guten Vorsatz nicht durchziehst, spendest du das Geld an die Partei, die du so gar nicht magst – das sollte Strafe genug sein! Und welche Partei wirst du dir aussuchen??

Wir hoffen, wir konnten dir mit diesen drei Tipps helfen. Hast du für uns noch einen vierten Powertipp? Schreib ihn uns per E-Mail, wir sind gespannt darauf! 🙂

 

Um weitere Tipps rund um die Themen Bewegung, Motivation und zu deinem Büroalltag zu erhalten, lade dir unser kostenloses E-Book herunter, hier bekommst du neben 15 Übungen direkt fürs Büro, immer wieder E-Mails, die dich an deine guten Vorsätze erinnern.

Mehr zum Thema „Neujahrsvorsätze umsetzen“:


Über Corpus MotumDie Experten fürs Büro

Hallo, wir sind Patrik und Tobias und gemeinsam sind wir Corpus Motum. Patrik ist Physiotherapeut und hilft dir bei deinen Problemen im Büro. So gehören zum Beispiel Rückenschmerzen oder Nackenschmerzen schon bald der Vergangenheit an 🙂 Besuch uns auf Facebook für viele kostenlose Videos und Goodies fürs Büro!

Tipp:Büroübungen PDF

Du möchtest Übungen fürs Büro haben, um deinen Körper optimal auf die Arbeit im Büro vorzubereiten? Lade dir unser kostenloses E-Book herunter. Hier bekommst du 15 kostenlose Übungen fürs Büro (inkl. Videoanleitung). Lade es dir hier gleich herunter!