Warum Smartphones schlecht für dein Selbstvertrauen sind!

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Smartphone schlecht für Selbstvertrauen (schädlich)Heute erklären wir dir, warum dein Handy ein wahrer Selbstvertrauenskiller ist und du es vor Präsentationen und Verhandlungen meiden solltest.

Die Körperhaltung der Generation Y

Kennt ihr das Bild im Zug, im Bus oder in der U-Bahn, wenn sich meist jüngere Leute gegenüber sitzen, sich gegenseitig anschweigen und alle mit ihrem Handy beschäftigt sind? Beobachtet einmal genau, welche Körperhaltung sie einnehmen. Meist schaut der Kopf nach unten und ohne Handy würde die Haltung aussehen, als ob sie etwas Verbotenes getan hätten und nun die Bestrafung dafür bekommen würden.

Smartphones zerstören dein Selbstvertrauen

Doch nicht nur jüngere Leute, sondern auch immer mehr ältere gehen mit der Entwicklung und besitzen ein Smartphone. Mittlerweile sind die Nicht-Smartphone-Besitzer sehr in der Unterzahl. Also nimmt beinahe jeder die oben beschriebene Körperhaltung ein. Was passiert dabei mit unserem Unterbewusstsein? Wie gesagt, die Körperhaltung ähnelt der Situation, als ob man etwas Falsch gemacht hätte. Man macht sich selbst klein und nimmt ständig eine gebückte Haltung ein. Um den Unterschied zu verdeutlichen: Mit einer offenen Körperhaltung mit breiter Brust und einem nach vorne gerichteten Blick verbindet man Selbstbewusstsein, innere Stärke und man ist sich sicher, dass diese Person nichts erschüttern kann.

Der ewige Kreislauf

Wenn man lächelt, wird man automatisch besser gelaunt. Und genauso ist es auch mit unserer „Smartphone-Körperhaltung“. Unsere Gedanken bestimmen unsere Körperhaltung und unsere Körperhaltung unsere Gedanken. Wir fühlen uns so, wie unsere Körperhaltung ist und unsere Körperhaltung ist so, wie die Gedanken, die sich in unserer Unterbewusstsein hineingebrannt haben. Durch den ständigen Blick nach Unten und der „Elendshäufchen“-Position sagen wir unserem Unterbewusstsein: „Ich bin klein“, „Ich muss mich verstecken“, „Holt mich bitte schnell irgendwer aus dieser Situation heraus!?“.

Wann sollte ich es definitiv vermeiden, mein Smartphone zu verwenden?

Deinen Handykonsum komplett einzuschränken, brauchst du nicht. Du solltest jedoch deinen Konsum vor allem in der Zeit vor Präsentationen, Meetings oder verschiedenen Gesprächen (Bewerbungsgespräch, Gehaltsverhandlung etc.) einschränken. Also in Situationen, wo du Selbstbewusstsein ausstrahlen solltest, um deine Ziele zu erreichen. Sonst wirst du dich kleiner machen, als du bist. Was wäre stattdessen eine gute Vorbereitung? Gehe zu einem Fenster, richte deinen Blick nach Draußen und lächle. So wirst du in jedes Meeting entspannt und mit breiter Brust gehen.

Mehr zum Thema:


Über Corpus MotumDie Experten fürs Büro

Hallo, wir sind Patrik und Tobias und gemeinsam sind wir Corpus Motum. Patrik ist Physiotherapeut und hilft dir bei deinen Problemen im Büro. So gehören zum Beispiel Rückenschmerzen oder Nackenschmerzen schon bald der Vergangenheit an 🙂 Besuch uns auf Facebook für viele kostenlose Videos und Goodies fürs Büro!

Übungen Büro PDFDu willst eine aufrechte, selbstbewusste Haltung bekommen? Lade dir kostenloses das E-Book „In 30 Tagen zum Bürosuperhelden“ herunter. Hier bekommst du 15 kostenlose Übungen fürs Büro (inkl. Videoanleitung), die dein Selbstbewusstsein stärken werden. Lade es dir hier gleich herunter!