Bürokrankheiten Teil 1: Rückenschmerzen – was tun?

Eingetragen bei: Allgemein | 2

In unserem ersten Teil unserer neuen Serie „Bürokrankheiten“ geht es gleich um die Nummer 1 Schmerzen des deutschen und österreichischen Volkes: Rückenschmerzen! Sie sind berühmt und berüchtigt – und wir zeigen euch heute, woher die Schmerzen kommen und was ihr (endlich) dagegen tun könnt.

Rückenschmerzen was tun

Rückenschmerzen was tun?

In unserer neuen Serie „Bürokrankheiten“ werden wir in den nächsten Tagen und Wochen nach der Reihe die häufigsten Leiden vieler ansprechen, die im Büro täglich viele Stunden verbringen. Für uns das Wichtigste dabei ist, euch zu zeigen, dass ihr keineswegs alleine seid und etwas dagegen tun könnt. Vergesst uns, deswegen nicht auf Facebook zu folgen, um keinen Teil zu verpassen.

Ursache von Rückenschmerzen

Wie schon oft auf unserem Blog angesprochen, entstehen Rückenschmerzen durch ständiges Sitzen. Der menschliche Körper ist nicht zum Sitzen erschaffen worden. In unserer Gesellschaft beginnen die Sitzorgien jedoch bereits im Volkschulalter, wo Kinder mehrere Stunden täglich sitzen (müssen). No na, werden sich viele denken, sitzen lässt sich in meinem Job und Alltag schlecht vermeiden. Es kommt aber genau dann umso stärker noch auf die Haltung an und was nach der Arbeit geschieht. Wer sitzt zusammen gekauert vor dem Bildschirm? Und wer bewegt sich auch in seiner Freizeit wenig bis gar nicht? Daraus entsteht ein tödlicher Cocktail! Im ersten Schritt verkürzt und verkümmert sich unsere Muskulatur, da wir tagtäglich den größten Teil unserer Zeit in derselben Position verbringen bzw. unsere Muskeln selten beanspruchen. Außerdem verkleben noch unsere Faszien. Das alles klingt nicht gesund und Schmerzen sind vorprogrammiert.

Die Lösung gegen Rückenschmerzen im unteren Bereich

Genug schwarzgemalt, es gibt natürlich auch eine Lösung, mit der du sofort beginnen kannst. Ab sofort investierst du in dich und deine Zukunft, wenn du unseren kleinen 3 Schritte-Guide umsetzt. Maßnahme 1 ist die Transformation vom gebückten Glöckner zum aufrechten Superhelden. Richte dich auf! Sitz nicht wie ein Häufchen Elend da. Der zweite Punkt ist mehr Bewegung am Arbeitsplatz. Steh zwischendurch auf, mache zu jeder vollen Stunden wenigstens für zwei bis drei Minuten verschiedene Übungen direkt am Arbeitsplatz (in unserem Buch findest du übrigens sehr viele Übungen, die man ohne Equipment direkt am Schreibtisch im Bürostuhl machen kann). Und der letzte Schritt zu deinem persönlichen Erfolg ist es, Bewegung auch in deine Freizeit zu integrieren. Das kann am Arbeitsweg beginnen, geht über Ausgleichssportarten bis zum gemütlichen Sonntagsspaziergang. Bewegung ist in!

Jetzt wird’s praktisch | Übungen gegen Rückenschmerzen

Um dir mit praktischen Übungen unter die Arme zu greifen, kannst du hier unser Video mit den Top 3-Übungen gegen Rückenschmerzen direkt fürs Büro ansehen:

Wenn du noch mehr Hilfe für deine Rückenschmerzen im Büro haben möchtest, dann kannst du dir das E-Book „In 30 Tagen zum Bürosuperhelden“ herunterladen. Hier findest du 15 Übungen direkt fürs Büro, mit denen du nachhaltig deine Rückenschmerzen vorbeugen kannst. E-Book kostenlos downloaden

Hier geht es zu den anderen Teilen der Serie:

Schulterschmerzen | Die Lösung für deine Probleme

Nackenschmerzen | 4 Übungen, die sofort helfen!

Mehr zum Thema „Rückenschmerzen was tun“:


Über Corpus MotumDie Experten fürs Büro

Hallo, wir sind Patrik und Tobias und gemeinsam sind wir Corpus Motum. Patrik ist Physiotherapeut und hilft dir bei deinen Problemen im Büro. So gehören zum Beispiel Rückenschmerzen oder Nackenschmerzen schon bald der Vergangenheit an 🙂 Besuch uns auf Facebook für viele kostenlose Videos und Goodies fürs Büro!

Tipp:Büroübungen PDF

Du möchtest deinen Körper optimal auf die Arbeit im Büro vorbereiten und Rückenschmerzen vorbeugen? Lade dir unser kostenloses E-Book herunter. Hier bekommst du 15 kostenlose Übungen fürs Büro (inkl. Videoanleitung), die deinem Rücken gut tun werden. Lade es dir hier gleich herunter!