Rückenschmerzen im Büro – was tun? | 5 Schritte-Guide

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Rückenschmerzen im Büro - was hilftFast jeder Vierte musste 2015 laut dem DAK-Gesundheitsreport wegen Rückenschmerzen ärztlich behandelt werden. Wir zeigen dir deswegen, wie du deine Rückenschmerzen im Büro in 5 Schritten lindern kannst!

Rückenschmerzen im Büro

Wir helfen dir in 5 Schritten, dass du Rückenschmerzen nur noch von anderen kennen wirst. Neben diesen 5 Schritten, ist noch das richtige Sitzen im Büro wichtig. Lies dir den verlinkten Artikel am besten gleich durch, damit dein Arbeitsplatz ideal auf dich abgestimmt ist, damit die folgenden 5 Schritte ihre volle Wirkung entfalten können:

 

#1 Bewegung

Der erste Schritt, um etwas gegen Rückenschmerzen zu tun, ist Bewegung! Bewegung ist für einen geschundenen Rücken eine reine Wohltat. Das heißt, aber auch dass wir ein Stück aus unserem Alltag ausbrechen müssen. Wir sitzen tagtäglich viele Stunden. Ob in der Arbeit, daheim auf der Couch oder auf dem Weg zur Arbeit – unserem Rücken gefällt das auf jeden Fall ganz und gar nicht. Unser erster Schritt zur Linderung von Rückenschmerzen im Büro ist also mehr Bewegung! Hier bekommst du 10 Tipps, wie du während der Arbeit weniger sitzt.

 

#2 Faszientechniken

Starres Sitzen lässt unsere Faszien verkleben (für genauere Informationen, warum das so ist, kannst du gerne diese spannende Erklärung über Faszien lesen). Diese Faszien müssen wir lösen, damit wir wieder eine aufrechte Sitzhaltung einnehmen können. Tun wir das nicht, werden wir quasi wieder in unsere gebückte Haltung zurückgezogen. Unser Körper wurde jahrelang diese Position antrainiert und verschiedene Prozesse im Körper, haben bestimmte Teile zurückgebildet. Diese Teile müssen wir nun wieder reaktivieren. Um dich bestmöglich auf das Thema „Faszien“ vorzubereiten, kannst du dich gerne dazu in unserem Artikel über die Faszienrolle informieren. Hier erfährst du wichtige Dinge, wie zum Beispiel mit welchem Hilfsmittel du am besten die Faszien lösen kannst und du bekommst schon die erste wichtige Übung.

 

#3 Dehnen / Mobilisation

Neben dem Lösen der Faszien ist auch das Dehnen und Mobilisieren der verkürzten Muskulatur wichtig. Wie bei den Faszien hat sich unsere Muskulatur über Jahre in diese Richtung entwickelt. Im Umkehrschluss heißt das, dass du nicht innerhalb von einem Tag die Dehnung einer Ballettänzerin haben wirst. Gehe diesen Prozess also langsam an und versuch nicht einen Marathon in fünf Minuten zu laufen, sondern nimm dir für die Dehnung und Mobilisation deiner Muskulatur Zeit. Die 4 wichtigsten Mobilisationsübungen fürs Büro findest du in unserem kostenlosen E-Book, das du dir gratis herunterladen kannst.

Hier ist außerdem noch eine weitere super Mobilisationsübung fürs Büro:

 

#4 Gezielte Kräftigung

Um die neugewonnene Freiheit durch das Lösen der Faszien und das Dehnen/Mobilisieren auch nutzen zu können, müssen wir die Körperhaltung auch für längere Zeit halten können. Durch gezielte Kräftigung unserer Muskulatur werden wir endlich eine schöne aufrechte Position für längere Zeit ohne Nachzudenken halten können. Du solltest dabei deinen Fokus vor allem auf die Stärkung der Bauchmuskeln, des oberen Rückens und des Gesäßes legen. Im Gratis E-Book gibt es neben den Mobilisationsübungen auch die passenden Kräftigungsübungen. So hast du alle Übungen auf einem Ort zusammen. Hier kannst du es dir gratis downloaden!

 

#5 Allgemeiner Fitnesszustand

Wie beim ersten Punkt schon erwähnt, ist eine rege sportliche Betätigung wichtig. Zusammen mit den oberen Punkten ergibt sich ein rundes Konzept, wie wir deine Rückenschmerzen im Büro den Kampf ansagen können. Wenn du es zusätzlich zu diesen Punkten noch schaffst, deine allgemeine Fitness zu verbessern, bist du auf einem guten Weg. Es gibt viele verschiedene Varianten, wie du das machen kannst. Starte am besten mit zwei Einheiten in der Woche zu je 45 Minuten. Was du machst, bleibt dir überlassen – hauptsache du kommst für den Anfang zwei Mal in der Woche außer Atem! Wie du am besten mit Sport anfängst, kannst du im verlinkten Artikel nachlesen. Hier zeigen wir dir übrigens auch, dass es unsere Anfangssportart nicht immer Laufen sein muss 😉

 

Wie fange ich nun an?

Wie solltest du nun also mit dem Projekt „Rückenschmerzen adé“ starten? Alle fünf Punkte am Anfang gemeinsam umzusetzen, wird ziemlich schwierig sein und dich sicherlich überfordern. Starte lieber langsam, nimm dir zwei Punkte mit denen du anfangen möchtest und setze diese konsequent um. Etwas Wichtiges ist bis jetzt aber noch offen geblieben, wenn du nur diesen 5 Schritte-Guide durchgelesen hast: Du weißt nun zwar, WAS du gegen Rückenschmerzen im Büro machen kannst, aber noch nicht WIE (anhand eines Beispiels erklärt: Du weißt zwar, dass du deine Faszien lösen solltest, aber weißt noch nicht, welche bzw. wenn wir wissen, welche Faszien wir lösen sollten, wissen wir noch nicht, wie wir das überhaupt machen können. Du siehst, es sind noch viele Fragen offen).

Um dich auf diesem Weg optimal zu begleiten und dich langsam Schritt für Schritt heranzuführen, haben wir für dich wie oben erwähnt die wichtigsten Übungen in einem E-Book zusammengefasst, damit du strukturiert gegen deine Rückenschmerzen etwas tun kannst. Lade dir hier kostenlos das Rückenschmerzkiller-Ebook herunter – falls du es nicht schon längst getan hast 🙂

 

Schlusswort

Schlussendlich kann gesagt werden, dass die Kombination aus allen Punkten zählt. Ein einzelner Punkt wird dein Leiden, sicher ein wenig lindern. Den maximalen Effekt erhältst du aber nur, wenn du die Kombination aus allen Maßnahmen gemeinsam nutzt.

Wir gratulieren dir, dass du nun den ersten Schritt in ein schmerzfreies Leben gesetzt hast. Du kennst nun den Plan und erhältst per E-Mail das E-Book, damit wir mit dir Schritt-für-Schritt deine Rückenschmerzen lindern können. Wir freuen uns schon, wenn du uns über deine ersten Verbesserungen berichten wirst! 🙂

 

Mehr zum Thema:

 

Du kennst noch jemanden, der Rückenschmerzen im Büro hat? Dann teile mit ihm doch den Artikel und hilf ihm auch dabei, seine Schmerzen zu lindern – er wird dir für deine Hilfe bestimmt dankbar sein 😉


Über Corpus Motum
Hallo, wir sind Patrik und Tobias und gemeinsam sind wir Corpus Motum. Patrik (rechts) ist Physiotherapeut und hilft dir bei deinen Rückenschmerzen von deinem Bürojob. So gehören sie schon bald der Vergangenheit an 🙂 Besuch uns auf Facebook für viele weitere kostenlose Videos und Goodies fürs Büro!