Bewegung im Büro (Tipps) | Ganzheitlich gesund leben

Eingetragen bei: Allgemein | 2

Bewegung im BüroUm ganzheitlich gesund zu leben, gehört auch eine Menge Bewegung dazu. Vielleicht bewegst du dich in deiner Freizeit viel, im Büro wird aus einem Bewegungsfanatiker aber schnell ein Sportmuffel. Corpus Motum zeigt euch heute, warum ihr euch im Büro bewegen solltet und wie ihr das anstellen könnt!

Sitzen – Gift für unseren Körper

Eine Schlagzeile jagt die nächste „Rückenschmerzen sind Volkskrankheit Nummer 1“, „Das Kreuz mit dem Kreuz“. Mittlerweile sitzt ein großer Teil der Bevölkerung bei ihrer Arbeit und genau auf das Sitzen sind diese immer öfter kommenden Nachrichten zurückzuführen. Der Körper ist ein großartiger Apparat und passt sich schnell an Gegebenheiten an. So ist es (leider) auch in diesem Fall. Durch das ständige Verharren in derselben Position verkleben unsere Faszien und unsere Muskulatur verkümmert und verkürzt sich. Das klingt nicht gesund, oder? Also scheint es nur logisch, dass sich unser Körper irgendwie bemerkbar macht. Dies geschieht dann meistens durch Rückenschmerzen, Schulterproblemen und Nackenverspannungen – alles hausgemachte Probleme!

Bewegung ins Büro bringen

So, da wir nun wissen, dass uns sitzen nicht gut tut, unternehmen wir etwas dagegen: Wir bringen Bewegung ins Büro und stoppen die „Umbauarbeiten“, die unser Körper macht. Das Prinzip ist einfach. Zu jeder vollen Stunde machen wir ein kleines Miniworkout von 2-3 Minuten. Über den Tag gesehen kommen wir so auf rund 25 Minuten Bewegung. Die erste Übung wäre zum Beispiel das einfache Nach-Oben-Strecken. Setzt dich aufrecht hin, drücke deine Beine fest in den Boden und spanne den Bauch an. Wenn das Fundament steht, kannst du die Arme nach oben strecken und dieselbe Bewegung, die man beim Sternen-Greifen macht, ausführen. Außerdem kannst du dich leicht nach links und rechts beugen.

Weitere tolle Bewegungstipps bekommst du im Artikel „10 Tipps, wie man weniger sitzt“. Hier findest du 10 wirklich einfach umzusetzende Dinge, mit denen du nachhaltig mehr Bewegung ins Büro bringst.

Ganzheitlich gesund leben

Ein ganzheitlich gesunder Lebensstil schließt Bewegung mit ein und warum nicht diese schon in den Büroalltag integrieren? So spart man zusätzlich Zeit, sitzt nicht mehr den ganzen Tag starr in derselben Position und kann ein glückliches Leben ohne Rückenschmerzen & Co führen. 15 Übungen, die du direkt in den Büroalltag integrieren kannst, erhältst du übrigens in unserem kostenlosen E-Book „In 30 Tagen zum Bürosuperhelden“.

Und zum Abschluss gibt es noch einen kleine Tipp für unsere Jüngsten: Auch Kinder und Jugendliche sind vom ständigen Sitzen betroffen. Ab dem 6. Lebensjahr sitzen sie in der Volkschule bereits mehrere Stunden täglich. Smartphones, Tablets und der Computer verleiten sie dazu, auch in ihrer Freizeit wahre Sitzorgien zu veranstalten. In jungen Jahren sind die Folgen noch nicht spürbar. Auf unser Gesundheitssystem wird jedoch ein großer Brocken an Kosten zukommen. Deswegen an alle Eltern: Animiert eure Kinder zu Bewegung. Manchmal ist es zwar mühselig, es zahlt sich schlussendlich jedoch aus. Am einfachsten ist es, wenn ihr mit gutem Vorbild voran geht und Bewegung zu einem fixen Bestandteil eures Lebens macht.

Mehr zum Thema:


Über Corpus MotumDie Experten fürs Büro

Hallo, wir sind Patrik und Tobias und gemeinsam sind wir Corpus Motum. Patrik ist Physiotherapeut und hilft dir bei deinen Problemen im Büro. So gehören zum Beispiel Rückenschmerzen oder Nackenschmerzen schon bald der Vergangenheit an 🙂 Besuch uns auf Facebook für viele kostenlose Videos und Goodies fürs Büro!

Unternehmen mit sitzenden Angestellten helfen wir unkompliziert und ohne bürokratischen beim Umsetzen von Maßnahmen in der betrieblichen Gesundheitsförderung (Klick)

Tipp:

Du willst etwas für deinen Körper im Büro tun? Lade dir unser kostenloses E-Book herunter. In diesem E-Book machen wir dich in 30 Tagen zum Bürosuperhelden und bereiten deinen Körper auf den Büroalltag vor! Büroklassiker wie Rückenschmerzen oder lästige Verspannungen gehören für dich dann der Vergangenheit an. Hier kannst du dir das gratis E-Book mit 15 Übungen sichern.